fotokurs-laura-helena-grafikelfe

Fotografie Workshop bei Laura Helena

Uncategorized

Samstag, 6:00 Uhr morgens – nicht meine Zeit! Nur mit Mühe hab ich mich aus dem Bett gequält, denn es lagen gut 3 Autostunden vor mir und ich wollte auf jeden Fall pünktlich sein. Schon im Dezember habe ich meinen Fotografiekurs bei Laura Helena Rubahn (Laura Helena Photography) gebucht und mich schon sehr drauf gefreut. Eigenartig, dass einem das morgens (was heißt „morgens“ – für mich ist das mitten in der Nacht) irgendwie gar nicht interessiert. Aber ich sagte mir: „Hey Stephi, Du hast den Kurs bezahlt, Dich monatelang drauf gefreut und jetzt raus aus dem Bett!“.

Ich bin ein Sicherheitsmensch – eigentlich. 1 Stunde habe ich mir als Puffer eingebaut, denn man weiß ja nie mit dem Verkehr. War gut, denn ich glaube am Samstag waren sämtliche Wintersportler des Planeten auf der A8 und so habe ich über 3 Stunden gebraucht. Schöne Grüße an meine Agentur in Waging am See und den AustroBayer, dort bin ich mit einem Schmunzeln vorbei gefahren. Dennoch, es hat sich gelohnt! Ich habe das Kolpinghaus in Salzburg auf Anhieb gefunden (Navi sei Dank) und kam sogar noch pünktlich an. Ich war sehr aufgeregt! Um 10:00 Uhr fingen wir mit einer kurzen Vorstellungsrunde an, dann erzählte uns die Fotografin kurz etwas über ihre Arbeit, Vorgehensweise und das vorgesehene Programm. Beeindruckt hat mich das gute Zeitmanagement, wir haben alle Punkte gut durch gearbeitet.

Während die Models professionell geschminkt und kostümiert wurden, erhielten wir ein paar Infos zum Workshop. Später ging es dann raus zum Fotografieren – endlich! Wir bekamen Einweisungen zu tollen Posen, wie man Bilder interessanter macht und wie man mit Licht arbeitet. Positiv überrascht war ich von den netten Teilnehmern, eine hat mir gleich ihre Gegenlichtblende geborgt und ein anderer hat mir immer wieder mit den Tücken der Technik weiter geholfen (danke Franz!). Ich glaube ich war einer der wenigen Teilnehmer die ihre Kamera noch nicht 100%ig kannten aber ich muss sagen, im Laufe des Workshops (Try and Error) kam ich dann doch ganz gut mit den Einstellungen zurecht. Zum Schluss gab es noch 2 Stunden Photoshop-Kurs und wie man den für Laura typischen Bildstil erstellt. Also ich finde, die Ergebnisse können sich sehen lassen – oder :D?

laura-modellaura grafikelfe-makeupeinhornmodel falke

PS: Die meisten Fotos sind hier unbearbeitet, ein paar stelle ich noch in den Bereich Bildbearbeitung rein. Wer Interesse an so einem Workshop hat, kann mal die Seite von Laura Helena besuchen.